Extrudergetriebe

leistungsstark

"Henschel steht für hohe Betriebssicherheit, weil wir alles selbst entwickeln und produzieren, was für die Erfüllung dieses Anspruchs entscheidend ist."
Stefan Knieling
Bereichsleiter Extrudergetriebe

Parallele Doppelschnecken - Gegenlauf

Leistungsverzweigung mit zwei Verzahnungsstufen (vergleichbar mit Doppelschrägverzahnung) gegenläufig, mit einem Drehmomentfaktor bis zu 40 Nm/cm³.

Das DURUMAX® TPM 3 DOS-V Extrudergetriebe der Henschel Antriebstechnik bietet dem Extruderhersteller Hochtechnologie auf dem neusten Stand der Getriebetechnik. Im globalen Markt hat sich das TPM 3 DOS gegen härtesten Wettbewerb durchgesetzt und ist mittlerweile das weitverbreiteste gegenläufige Extrudergetriebe.

Die hervorzuhebenden Merkmale:

  • Hohe "Leistungsdichte" bei allen verwendeten Achsabständen
  • Modularer und zweckmäßiger Aufbau
  • Hoher Wirkungsgrad durch Reduzierung der drehenden Teile
  • Überdurchschnittlich hohe Betriebssicherheit
  • Auf die Kundenwünsche und Märkte abgestimmtes Drehmoment
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis

Das technische Konzept der TPM 3 DOS-V Baureihe besteht aus einem Reduziergetriebe und einem Verteilergetriebe. Beide Getriebemodule sind durch das Drucklagergehäuse verbunden.

Im Gegensatz zur TPM 3 Baureihe erfolgt bei den DOS-Getrieben die Aufteilung des Drehmoments in der Verteilerstufe in zwei Verzahnungsstufen ähnlich einer Doppelschrägverzahnung.

Der Antrieb erfolgt direkt oder über Keilriemen an der Antriebswelle. In einem mehrstufigen Stirnradgetriebe wird die Drehzahl reduziert und das erforderliche Drehmoment aufgebaut. Dieses Drehmoment wird gleichmäßig im Verteilergetriebe auf zwei gegenläufige Extruderwellen übertragen. Die Rückdruckkräfte aus dem Extrusionsprozess werden von Axial-Zylinderrollenlagern im Drucklagergehäuse sicher aufgenommen.